Bestattung

 

a) Was ist eine kirchliche Bestattung?

Für alle Mitglieder der evangelischen Kirche und in bestimmten Ausnahmefällen auch darüber hinaus bieten wir eine kirchliche Bestattung oder eine Trauerfeier an.

Dabei handelt es sich in jedem Fall um einen Gottesdienst an einer dafür geeigneten Stelle (in der Regel in der Aussegnungshalle mit anschließender Beisetzung des Sarges oder der Urne).

 

In diesem Gottesdienst wird kurz Rückschau gehalten auf die wichtigsten Stationen im Leben des verstorbenen. Auch werden tragende Worte der Bibel gelesen, und über eines dieser Worte wird eine kleine Andacht gehalten.

Darauf folgt der Gang zum Grab zur Versenkung des Sarges oder zur Beisetzung der Urne auf dem Friedhof. Dazu spricht der Pfarrer die Bestattungsworte und den Segen.

 

Manchmal wird auch nur eine Trauerfeier (Gottesdienst) ohne Beisetzung gewünscht, weil der Sarg erst nach der Trauerfeier ins Krematorium kommt. Die Beisetzung der Urne findet dann zu einem späteren Zeitpunkt im kleineren Kreise statt.

Die kirchliche Bestattung ist grundsätzlich kostenlos (Es kann freiwillig eine Spende gemacht werden).

 

In Sersheim gibt es einen ökumenischen Frauenchor mit einem breiten Repertoire aus alten und neuen Liedern, der in der Regel bei diesen Gottesdiensten singt und am Keyboard begleitet wird. Die Leitung dieses Chores hat Frau Brigitte Abele, Tel. 33938.

 

b) Was müssen wir tun?

Wenn Sie wissen, dass Sie eine evangelische Bestattung oder Trauerfeier wollen, melden Sie sich am besten beim zuständigen Bestattungs-Unternehmen, das für Sie alle Formalitäten mit Kirche und bürgerlicher Gemeinde sowie mit den Ämtern und dem Chor koordiniert.

Dieses Unternehmen ist für Sersheim die Fa. Grässle-Reichert (Tel. Reichert 98433, Tel. Grässle 814020).

 

Das Bestattungs-Unternehmen klärt mit dem Pfarramt baldmöglichst den besten möglichen Termin für Ihre Bestattung oder Trauerfeier ab.

 

Gerne dürfen Sie aber auch selbst schon vor oder nach Eintritt des Todes mit Pfarrer Rau Kontakt aufnehmen (Tel.33955) und über mögliche Termine oder andere seelsorgerliche Belange sprechen.

 

In jedem Fall führt Pfarrer Rau vor der Bestattung oder Trauerfeier mit Ihnen ein ausführliches persönliches Gespräch, das möglichst früh vereinbart werden sollte.